Pulverbeschichtung.

Wir beschichten Einzelteile, Klein- und Großserien

Sehr Umweltfreundlich
(keine Lösungsmittel)

Sehr hoher Korrosionschutz, bis zur Korrosionsklasse C5 möglich

Hoher Qualitätsstandard, Termintreue und Flexibilität

Pulverbeschichtung

Die Oberflächenveredelung bezeichnet alle Verfahren, mit denen ein Werkstück oder ein Produkt behandelt wird, um Faktoren der Leistungsfähigkeit, wie z.B. des gesteigerten Widerstands gegen Wettereinflüsse oder die Optik aufzuwerten. Fachwissen, ein hoher Qualitätsstandard, Engagement, Flexibilität, Service und faire Preise bescheren uns in der gesamten XBond Gruppe seit 1981 zufriedene Kunden.

Wer besonders harte, kratzfeste und schöne Finishs benötigt, kommt an der Pulverbeschichtung nicht vorbei. Die Pulverbeschichtung, auch Pulverlackierung oder Einbrennlackierung genannt, bietet zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Lackiermethoden. Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine sehr umweltfreundliche Industrielackierung, da keine Lösungsmittel zum Einsatz kommen, welche in die Umwelt abgeleitet werden.

Mit Bonderite vorgrundierte Bauteile aus Stahl können auch noch zu einem späteren Zeitpunkt die Bauteile mit Pulverlacken endbeschichtet werden.

In Kombination mit unserer XBond Fertigungstiefe, sind Produkte der gesamten Metalle verarbeitenden Industrie, wie z.B. der Nutzfahrzeuge-; Automobilzulieferer-, der Stahlrohr-;möbel, Brandschutz, Bau-; Kinderwagenindustrie, Tierställe, Maschinenbau, Möbelindustrie, Ladenbau, Messebau, in kleinen und großen Stückzahlen sehr interessant.

1

Vorbehandlung

2

Prozess

3

Pulverlacke

4

Bauteilgröße

5

Pflegetipp

6

Fertigungstiefe XBond

Einsatzgebiete für die Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung ist grundsätzlich ein universell einsetzbares Beschichtungsverfahren, in Verbindung mit unserer Kompetenz im Bereich der Hohlkörperveredelung im Stahlbereich, besetzen wir sehr stark die Nische rund um:

hochfeste Stähle – komplexe Geometrien – Hohlkörperinnenbeschichtung – vollständige Kantenbeschichtung

Durch diverse Vorbehandlungsverfahren wie Phosphatierung, Strahlen und Entfetten verbindet sich der kratzfeste Pulverlack optimal und dauerhaft mit der Oberfläche.

Mittels der Vorbehandlung werden die Substrate in unseren Vorbehandlungsbecken von Fett sowie Schmutz befreit und mit einer Konversionsschicht überzogen, die als Korrosionsschutz sowie Haftvermittler dient. Anschließend werden die Teile gespült und getrocknet, um eine optimale Oberflächenreinheit zu garantieren.

NISCHE: Im Standardverfahren wird die klassische Metallvorbehandlung und die nachfolgende Lackierung zu einem Prozess verbunden: Gemeinsamer Einbrand von Bonderite M-PP 930 und Pulver für eine nicht trennbare Schicht.

Die Applikation des Pulvers erfolgt mit Automatikanlagen oder teile spezifisch manuell. Danach wird der Pulverlack im Heißluftofen vernetzt. Es entsteht eine äußerst strapazierfähige, schlag zähe Oberfläche.

Pulverlacke sind trockene pulverförmige Beschichtungsmaterialien, die durch ein elektrostatisches oder artverwandtes Verfahren auf die Werkstücke aufgebracht werden und durch Wärmeeinfluss aufschmelzen. Hierbei findet eine chemische Reaktion statt, durch die die Beschichtung ihre optimalen Eigenschaften erhält. Mit der Pulverbeschichtung lassen sich nahezu alle denkbaren Oberflächeneffekte wie Glanz, Mattierung oder Struktur- und Metallic-Effekte erzeugen.


Antibakterielle

Pulverbeschichtung mit antibakterieller Wirkung verhindert die Ausbreitung gefährlicher Mikroorganismen und das Wachstum von Schimmelpilzen und Bakterien. Die Hauptanwendungsbereiche sind die pharmazeutische Industrie, Krankenhäuser, Klima- und Belüftungsanlagen und Haushaltsgeräte.

Antigraffiti

Pulverbeschichtung für Antigraffiti-Anwendungen weis eine hervorragende chemische Beständigkeit auf. Es werden Oberflächen erzielt, die gegen alle Arten von Graffiti nahezu beständig sind. Gesprühte Farben lassen sich rückstandslos entfernen.

Nachtleuchtende

Fluoreszierende Pulverbeschichtung reagiert auf langwellige UV-Strahlung, die auch als Schwarzlicht bezeichnet wird. In der Beschichtung vorhandene UV-empfindliche Pigmente absorbieren das Schwarzlicht und geben dafür sichtbares Licht ab.

Hochhitzefeste

Wärmebeständige Pulverbeschichtung zeigt sich durch gute Haftfestigkeit sowie brillante Langzeit-Beständigkeit gegen hohe Temperaturen aus.

Elektrostatische oder tribostatische Applikation des Pulvers automatisch oder teilespezifisch manuell. Vernetzung des Pulverlacks bei ca. 180 °C.

Die maximale Teilegröße liegt bei einer Länge von 8.000 mm, einer Breite von 500 mm und einer Höhe von 1.450 mm, sowie einem Einzelgewicht von 150 kg.

Schonende Pflege pulverbeschichteter Oberfläche:
Reines Wasser, gegebenenfalls mit möglichst neutralen Waschmitteln (ph Wert: 5-8)

    Keine sauren oder stark alkalischen Reinigungsmittel verwenden
    Keine Mittel mit unbekannter Zusammensetzung verwenden
    Die Oberflächentemperatur sollte während der Reinigung max. 25°C betragen

Achtung: Keinesfalls bei direkter Sonneneinstrahlung reinigen
Nur weiche, saubere und nicht kratzende Tücher und Schwämme verwenden
Unmittelbar nach jedem Reinigungsvorgang mit klarem Wasser abspülen
Keine Dampf- oder Hochdruckreiniger verwenden!

Durch unsere große Fertigungstiefe bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Möglichkeiten der gesamten Bearbeitung des Produktes an. Die Schlüssel zu einer flexiblen Produktion sind Geschwindigkeit, Komplexitätsreduktion, Mach- und Verfügbarkeit.

Vorversuche für die Innen- und Außenanwendung zusammen mit fachkompetenten Partnern: Henkel, Brillux, …

15

Veredelungsbecken

bis zu 8m

Bauteillänge

Zertifikat

Schweißprimer vom DVS