• Oberflaechenveredelung XBond

Oberflächenveredelung.

Vollständige Hohlraumbeschichtung durch chemisches Verfahren!

Untrennbare Verbindung von Vorbehandlung und Decklack

Völlige Formstabilität durch niedrige Beschichtungstemperatur.

Oberflächenveredelung

Wir heben Oberflächenbeschichtung und Korrosionsschutz auf ein neues Niveau. Das Bonderite-Verfahren der Firma Henkel ermöglicht eine vollständige Beschichtung von innen und außen bei jeglicher Form, da es auf chemischer Basis funktioniert, die keinen so genannten Farraday-Effekt entstehen lässt. Zuerst wird jede Komponente in einer gründlichen Vorbehandlung abgestrahlt, geschliffen und in mehreren Entfettungsbecken gereinigt, um optimal auf die folgende Veredelung vorbereitet zu sein. Bei niedriger Beschichtungstemperatur bleibt jedes Teil absolut in seiner Form und weist eine untrennbare Schicht aus Vorbehandlung und Lackierung auf. Der feststehende Prozess sorgt verlässlich für gleichbleibende Qualität bei jedem Stück. Korrosionsschutz der Extraklasse für viele Jahre!

Das Bonderite-Verfahren funktioniert auf Wasserbasis ohne die Verwendung von Lösungsmitteln oder Schwermetallen. Es ist damit bereits jetzt das nachhaltige Verfahren der Zukunft.

1

Vollständige Hohlraumbeschichtung

2

Thermische Stabilität

3

Bonderite M-PP 930

4

UV-Beständigkeit

5

Gleichmäßige Oberfläche

6

Beschichtung von Baugruppen

7

Prozess auf Wasserbasis

Vollständige Beschichtung von Hohlräumen, Kanten und geringsten Spalten. Das Verfahren arbeitet auf chemischer Basis, somit entsteht kein „Faraday-Effekt“.

Gute thermische Stabilität durch niedrige Beschichtungstemperatur.

Im Standardverfahren wird die klassische Metallvorbehandlung und die nachfolgende Lackierung zu einem Prozess verbunden: Gemeinsamer Einbrand von Bonderite M-PP 930 und Pulver für eine nicht trennbare Schicht.

Sehr gute Haftung bei Ver- und Umformungen sowie hohe UV-Beständigkeit.

Gute Eignung für Verklebungen durch glatte, gleichmäßige Oberfläche, Widerstandsfähigkeit und der Chemikalienbeständigkeit. (Eigene Praxis: Fahrzeugbau)

Die Beschichtung ist als Schweißprimer geeignet und kann ohne vorheriges Abschleifen verschweißt werden.

Einfache und schnelle Beschichtung von Baugruppen möglich, da nur reaktive Metalle beschichtet werden.

Prozess auf Wasserbasis ohne Verwendung von Lösungsmitteln oder Schwermetallen.

15

Veredelungsbecken

bis zu 8m

Bauteillänge

Zertifikat

Schweißprimer vom DVS